timo

eigentlich bin ich ganz normal, auch wenn ich gern mehr independent wäre, in berlin in einem alten loft wohnen & deutlich weniger mainstream sein. aber mainstream ist nich umsonst mainstream. man könnte es als qualitätssiegel verstehn. in meiner freizeit studier ich, wobei freizeit daher weniger freizeit bedeuten würde, wenn ich mich stressen würde. lustigerweise find ich das studium nicht so wirklich stressig – aber ich kann auch mit gewissen abstrichen in sachen bewertung machen – während der vorlesung heißt das weniger aufpassen und mehr flash spielen spielen. generell hat sich mein musikstil wunderlicherweise ziemlich weg von dem was ich früher gehört hab, immer mehr in die richtung, die ich nie so wirklich leiden konnte entwickelt. find ich gut. total tolerant & wer findet denn bitte ausschließlich eine Musikrichtung gut? Außerdem find ich bars deutlich besser als discos. es geht nichts über diskussionen um sinnlose prinzipien. zudem liegt mir tanzen auch nicht so. außer betrunken. betrunken auf dem Volksfest bildet da eine gute kombination, da man mich sonst auch nie auf einem tisch tanzen erwischen würde – gell Schwester? HAb übrigens seit diesem jahr eine schwester, neben meinem richtigen bruder, der inzwischen doch echt seinen Führerschein hat und mir der Gedanke meine Autoschlüssel zu verstecken, immer besser gefällt. nicht, dass ich ihn für einen schlechten Fahrer halte, hab schon deutlich miesere gesehen, erfahren, mein Auto auch, aber ich steh einfach überhaupt nicht auf öffentliche Verkehrsmittel, die ich bei Versagen meines Autos gezwungenermaßen nutzen müsste. Da sind überall Menschen, die ich nicht sehn oder gar treffen will. Generell ist mir einfach die private Atmosphäre meines Autos lieber, unbeobachteter als in der Bahn wo man Ziel der vielen ziellosen Blicke genauso genervter Pendler (uhhh, ich zähl inzwischen ja zu den Berufspendlern, die auf die gute Infrastruktur in der Region abhängig ist. gut, dass das Land in unser „social capital“ investiert hat, noch bevor ich überhaupt so weit denken konnte), die sich vermutlich, wie ich, das lustige Spiel spielen „ich weiss genau wie du sozial einzustufen bist & schließe daraus, wo du aussteigen wirst“. Traurig ist nur irgendwie, wenn man bei dem Spiel irgendwann, wirklich, die ganze Zeit Recht hat. Fortsetzung folg. Ich mag jetzt n Eis essen.

Advertisements

2 Responses to timo

  1. Steffiiiii ♥ sagt:

    & hat ein schwesterchen :)

  2. Ochja du tanzt tatsächlich wunderbar :D NICHT :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s